SCHAAF - NEWS Juni 2019

50.000 Betriebsstunden, 300 Meter unter dem Meeresspiegel – SCHAAF hält seine Versprechen.

Für die erste Unterwasser-Gasverdichteranlage der Welt erhält 2011 die SCHAAF GmbH & Co. KG den Auftrag, die Flanschdeckelverspannung der Kompressoren zu übernehmen.

Bis zu 16 Schrauben werden dabei gleichzeitig mit modernster Schraubenspanntechnik und permanenter Überwachung der Schraubenlängung und Schraubenkennlinie angezogen. Das Montage-Dokumentations-System erkennt dabei fehlerhafte Schrauben, schlägt sofort Alarm und dokumentiert alle relevanten Daten der Schraubverbindungen.

SCHAAF lieferte neben den Schraubenspannvorrichtungen von M24 – M90 und einem Montage-Dokumentations-System (MDS), Druckerzeuger bis 3.000 bar und diverses Hydraulikequipment.

Zusammen mit dem Auftraggeber, der MAN Energy Solutions Switzerland Ltd., wurde ein Meilenstein für die Zukunft auf den Meeresgrund in Norwegen gelegt. Das ist wieder ein gutes Beispiel dafür, wie wichtig eine sorgfältige Planung, zuverlässige Partner und eine präzise Verspannung ist – vor allem wenn es sich um ein Projekt in einem so empfindlichen Ökosystem handelt.

Seit 2015 mit mehr als 50.000 Betriebsstunden und einer Verfügbarkeit von 99%, arbeitet der weltweit erste Unterwasserkompressor.