SCHAAF - NEWS Dezember 2014

Das Unternehmen
SCHAAF steht seit der Gründung im Jahr 1977 für die Konstruktion und Fertigung qualitativ hochwertiger und anspruchsvoller Hydraulik-Hochdruckwerkzeuge für besondere Einsatzzwecke.
Um dem Kunden Spannwerkzeuge und -mittel für jede nur erdenkliche Situation und Lage anbieten zu können, hat SCHAAF seit 2012 auch mechanische Vielfachschrauben-Spannelemente in die Produktpalette aufgenommen. Die Spannelemente mit der Bezeichnung „Multiple Stud Nuts“, kurz MSN, sind in den Katalogvarianten Standard (MSN-ST) und in der High-Strength-Ausführung (MSN-HS) erhältlich. Selbstverständlich können zudem auch kundenspezifische Sonderlösungen (MSN-CS) von SCHAAF konzipiert bzw. bezogen werden. Weitere Informationen dazu und zu den vielfältigen Einsatzbereichen der MSN stehen auf www.schaaf-gmbh.com/deutsch/produkt/ unter dem Menüpunkt MSN bereit. Um die Qualität und Wettbewerbsfähigkeit zu testen, steht dort auch ein Anfrageformular zur direkten und kostenlosen Anfrage für MSN zur Verfügung.

Referenzen
Referenzen bezüglich der Multiple Stud Nuts liegen in sehr vielen technischen Bereichen vor. Als Beispiel für eine High-End Anwendung der MSN sei die vom Netzbetreiber TenneT in Kooperation mit der Siemens AG errichtete Offshore Konverter-Plattform „HelWin Alpha“ genannt, welche in der nachfolgenden Abbildung dargestellt ist.

Gesamtansicht „HelWin Alpha“ vor Helgoland MSN-CS/M160x6

Gesamtansicht „HelWin Alpha“ vor Helgoland

MSN-CS/M160x6

Die Plattform mit einem Gesamtgewicht von 12.000 Tonnen ist an sechs Stützpfeilern mittels 36 MSN verspannt und fixiert. Die MSN mit einem Außendurchmesser von 320mm und 16 Druckschrauben M30x2 leisten eine maximale Spannkraft von 8000kN bei einem einzuleitenden Spannmoment von 2400Nm pro Druckschraube. Die Verspannung erfolgte daher mithilfe eines elektrischen Drehmoment-Schraubers nach einem von SCHAAF entwickelten und erprobten Anzugsverfahren. Die Qualität und die Einsatzfähigkeit des Produkts überzeugten so, dass für eine zweite Plattform „Borwin Beta“ ebenfalls auf die Multiple Stud Nuts von SCHAAF als Verspannungselemente zurückgegriffen wurde. Um den Lieferumfang abzurunden wurde auch hier das benötigte Montagewerkzeug von SCHAAF bereitgestellt. Dies beinhaltete neben den MSN selbst, auch die Schraubenbolzen sowie das benötigte Werkzeug für Handling und Verspannung, wie z.B. Drehmomentschlüssel. Für den Schutz der im Betrieb befindlichen MSN gegen äußere Einflüsse können wahlweise Kunststoff- oder Edelstahl-Schutzkappen angeboten und bereitgestellt werden. Durch diese beiden erfolgreichen Projekte ist SCHAAF auch bei der dritten installierten Plattform als Ausrüster vertreten.

Eigenes Engineering
Die generellen Anforderungen an die MSN als Maschinenelement zur dauerhaften und sicheren Verspannung sind hoch. Dies gilt sowohl für die Standardbaureihen als auch für Sonderlösungen, welche nach Kundenanforderungen entwickelt werden. Das Engineering übernimmt SCHAAF daher selbst und kann gezielt und schnell agieren.

In-House Fertigung
Die Fertigung wird nahezu durchgängig bei SCHAAF durchgeführt, um auch kurzfristig Lösungen bereitstellen zu können. Mit der Investition von über 1,5 Millionen Euro in ein neues Dreh- und Fräs- Bearbeitungszentrum sowie in einen Montagebereich für MSN kann die Qualität der MSN auf ein Maximum gesteigert und zusätzlich Fertigungskosten gesenkt werden. Diese Kostenersparnis wird mit günstigen MSN-Preisen an unsere Kunden weitergeben.

Katalog-MSN der Standard- und HS-Baureihe

Katalog-MSN der Standard- und HS-Baureihe

Qualitätssicherung
Zur Sicherstellung der Qualität werden während der Fertigung die Druckschrauben stichprobenartig einer Druck-Kraft-Prüfung unterzogen. So kann sichergestellt werden, dass die Eigenschaften und Materialvorgaben eingehalten werden. Des Weiteren erfolgt an der fertig montierten MSN vor Auslieferung eine Testverspannung auf einem der vorhandenen eigenen Prüfstände. Über einen Kraftmessring kann dort die in Abhängigkeit des Spannmoments in den Hauptbolzen eingeleitete Spannkraft gemessen und protokolliert werden. Somit kennt der Benutzer das Spannmoment, mit welchem die benötigte Vorspannkraft erreicht wird. Berechnete Spannmomente werden somit vor Auslieferung der Produkte verifiziert, wodurch ein zusätzlicher Qualitätsvorsprung erreicht wird.
Die Verspannungsergebnisse werden sowohl von der Konstruktion als auch vom Qualitätsmanagement geprüft und erst dann wird die Lieferung für Verpackung und Versand freigegeben.
Über diesen hohen Qualitätsstandard hinaus bietet SCHAAF jede am Bauteil mögliche Prüfung mit abschließender Zeugnisausstellung an. Das von SCHAAF verwendete Material ist standardmäßig mit einem 3.1 Materialzeugnis nach EN ISO 10204 zertifiziert, welches bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden kann. Sind zudem Prüfungen nach einer anderen/abweichenden Norm oder Prüfungen am Fertigteil wie z.B. eine Magnetpulverprüfung oder eine Härteprüfung gewünscht, so wird dies nach Anweisung des Kunden durchgeführt. Ist ein 3.2 Zeugnis durch eine dritte, unabhängige Person erforderlich, wird dies selbstverständlich angeboten.

Verpackung
Die MSN werden zum Schutz vor atmosphärischen Einflüssen in einer Schutzfolie vakuumiert und sind daher gegen Staub und jede Form der Korrosion geschützt. Zudem verhindert diese Verpackungsvariante die Verunreinigung des eingesetzten Schmierstoffs durch Staub, was die Funktionsfähigkeit der MSN selbst nach langer Einlagerung sicherstellt. Die MSN ist somit zu jeder Zeit zu 100% funktionsfähig.

Service
Durch die optionale weltweite SCHAAF-Montageunterstützung (auch Offshore) wird der optimale Mehrwert des Produkts MSN garantiert. SCHAAF freut sich darauf, Sie für zukünftige Projekte mit der Qualität des Produkts MSN zu überzeugen und unterstützen zu können – testen Sie es selbst!!